Die Wieder-Wieder-holung-holung

Gehen Freiheit und Bildung im heutigen Universitätssystem zusammen? Oder ist uns durch das ECTS still und leise unsere Freiheit und damit auch unsere Chance zur Bildung abhanden gekommen? Dieser Artikel macht sich auf die Suche nach dem Verstehen von Inhalten unter den heutigen Studienbedingungen. Das Ergebnis: Wer sich der Wegwerf-Mentalität zum Trotz auf die Wieder-Wieder-holung-holung einlässt und sich so mit seiner*ihrer Literatur anfreundet, der*die kann in das eigentliche Studieren hineinfinden. Ein Plädoyer für eine #KopernikanischeUniversitätswende.

Wirklichkeit als Beziehung. Das Konzept der relationalen Ontologie bei Peter Knauer

Das Wort „Gott“ verschwindet zunehmend aus den Gesprächen unseres Kulturkreises. In der letzten Ausgabe der Funzel rief Professor Georg Sans SJ zu einem expliziten Diskurs über Gott auf. Bei einem solchen Aufruf konnte ich mich – als Studiosus der Philosophie wie der Theologie – nicht lumpen lassen und so soll der hier vorgelegte Schattenwurf, der die Fundamentaltheologie Peter Knauers SJ mitsamt Gottesbegriff und daraus sich ergebender Ontologie unter die Lupe nimmt, als Antwort auf des Professors Aufruf verstanden werden. Ist Gott das weiße Mammut der Religionen? Wonach jagen wir in der Religion? Und wer sind wir Jäger*Innen eigentlich? Die Auseinandersetzung mit Knauers theologischen Konzepten lässt Jäger*Innen, Jagd und Mammut in einer unerwarteten Perspektive erscheinen und möchte einen Beitrag zum Lagerfeuer „Gespräche über Gott“ in der Funzel formulieren.

Institutionelle Bildung im Deutschland des 20.Jahrhunderts

Josef Schmidt SJ, Emeritus der Hochschule für Philosophie München, stellt zentrale Einsichten zu Entwicklung und Verständnis des Bildungbegriffes dar. Freimütig gibt er Auskunft über seinen eigenen Bildungsweg - von französischem Existentialismus in Deutschland bis zur 68er Revolution erhellen zahlreiche Schlaglichter die geistige Situation an deutschen Bildungsinstitutionen in der Mitte des 20.Jh.s.